Die Olivet Prophezeiung

Download PDF

Die Olivet Prophezeiung (& The Second Coming)

 

Ein Überblick über Matthäus 24 / Lukas 21 / Mark 13

 

(Ein Wort der Warnung: Alle Daten, die ich in dieser Studie erwähnen muss vom Leser getestet werden; prophetische Jahre sind kürzer als normale Jahre, also ein Ereignis, das eine bestimmte geschätzte Chronologie hat, kann früher passieren etwas, endlich bereit sein, für Jesus , wann immer denken Sie, dass er zurückkehren kann.)

Bevor wir die Olivet Prophezeiung verstehen können, müssen wir verstehen, Daniel 9: 24-27, so dass meine Studie unten bitte zuerst lesen.

Daniels 70 Wochen

 

Einführung

 

Daniel 9: 24-27 ist die Prophezeiung von Jerusalem und Juda 490 Jahre der Strafe. Es ist wichtig, diese Prophezeiung zu verstehen, denn in der Olivet Prophezeiung Jesus auf zeichnet, Gründung und Daniels Prophezeiung vermehren. Mit im Nachhinein können wir sehen, dass er auch weiter zu unserem Verständnis von Daniel ist die Zugabe von 9, aber sein Hauptzweck, wenn er sprach mit den Schülern in den frühen AD 30er Jahre war die richtige Strömung und die Erfüllung seiner früheren Prophezeiung zu lenken, geplant für seine climactic letzte Woche in AD 67-73. (Obwohl es von Daniel gegeben wurde, sollten wir es nennen "seine Prophezeiung", weil Jesus der Urheber aller Prophezeiung ist).

Die Olivet Prophecy ist sehr einfach in der Struktur und allgemeine Kern. Obwohl Lukas nicht seinen Bericht aus dem Ölberg zu nennen, glaube ich, alle drei Versionen mehr oder weniger identisch und die aggregierte Gesamtheit der drei Konten gibt uns eine klare Erzählung, die wir leicht verstehen können; die wenigen kleinen Abweichungen sind nicht von großer Bedeutung. Wie Mark fast identisch mit Matthew ist, werde ich zu den Texten von Matthäus und Lukas konzentrieren im Allgemeinen.

Als Jesus den Jüngern die Fragen über die Zerstörung des Tempels antwortet, antwortet er in drei verschiedenen Segmenten. Weil es einfach ist, werde ich es in einfachen Worten erläutern:


1) Die Ereignisse von AD 33-73

2) Die Ereignisse veröffentlichen AD 73 auf das zweite Kommen Christi

3) Zwei abschließende Gleichnisse, die auf dem zweiten auslegen kommen


1) AD 33-73: Luke 21: 9-24,  Matthäus 24: 4-28

2) Post AD 73 bis Kunft Christi: Lukas 21: 24-28, Matthäus 24: 29-31

3) Gleichnisse Ausarbeitung:  Luke 21: 29-38, Matthäus 24: 32-44


Es ist klar, dass viel von Jesu Antwort (Teile 2 und 3) ist über sein zweites Kommen eher als die Zerstörung des Tempels. Nachdem das nun gesagt, dass alle drei Konten harmonisch sind, müssen wir feststellen, dass Matthäus berichtet, dass die Jünger auch über das Ende des Zeitalters fragen auch. Es scheint daher, dass Mark und Luke, durch diese Frage der Jünger Weglassen wollen unsere Aufmerksamkeit auf etwas zu lenken. Diese Frage, von was sie hervorheben, ist besser für die jetzt angedockt, und am Ende der Studie beantwortet, wenn wir ein besseres Verständnis haben. In allen anderen Angelegenheiten aber sind die Konten völlig harmonisch.

 

Teil 1 - AD 33-73 -  Luke 21: 9-24,  Matthäus 24: 4-28

 

Die Ereignisse bis hin zur Zerstörung des Tempels sind leicht zu verstehen. Jesus legt eine Reihe von Ereignissen aus, die im Wesentlichen der Countdown für die Zerstörung Jerusalems sind. Wie ich in meinem Daniel Studie erklärt haben, war es absolut unerlässlich, dass kein Christ wurde in der Schlacht von Jerusalem gefangen. Jesus sorgte dafür, dass er den Weizen von der Spreu getrennt, die Schafe von den Ziegen. Er tat dies durch die Umsetzung der Kirche in Jerusalem, unter der Führung der wichtigsten Schüler, deren Hauptzweck, außer Dienst war zu gegebener Zeit alle Schafe der Kirche zu sicheren Weiden zu führen, so Daniels Prophezeiung zu erfüllen. Hier ist eine sehr schöne ergänzende Studie, die im Detail, wie all das, was Jesus über waren spricht historisch erfüllt. Einige der Ereignisse bezeichnet werden tatsächlich in der Bibel, ich denke vor allem an der großen Verfolgung der Kirche in Jerusalem stattfand sehr früh, um 35 AD nach Stephans Steinigung. (Beachten Sie auch, dass Paulus vor seiner Bekehrung in 37 AD, hatte in seiner Verfolgung Bemühungen sehr eifrig gewesen). Viele der Veranstaltungen sind nicht in der Bibel erwähnt, sondern haben historische Bezüge. (Der Inhalt unten ist sehr klar, so wenden Sie sich bitte das Buch nicht durch die Abdeckung beurteilen).

Preterist Archiv - Olivet Discourse - "Great Prophezeiungen der Bibel" von Ralph Woodrow

Es gibt eine Diskrepanz, die Konten zwischen Matthäus, Markus und Lukas existiert. Lukas sagt, dass, wenn man die (römische) Armeen rund um Jerusalem zu sehen, es ist Zeit, die Stadt zu verlassen, aber Matthäus und Markus sagen, dass, wenn Sie die Gräuel der Verwüstung im Tempel stehen, dann ist es Zeit. Offensichtlich Bericht des Lukas ist die richtige historisch, so geht diese Matthäus und Markus ungültig? Ganz und gar nicht. Denken Sie daran, dass diese Evangelien zur Zerstörung des Tempels vor geschrieben wurden. Matthäus und Markus qualifizieren ihre Beratung mit dem Vorbehalt, "lassen Sie den Leser verstehen '. Beide wurden schriftlich an die jüdischen Kirche, und damit ihre Botschaft codiert, "verschlossen" es in Daniels Bedingungen. Der Leser braucht spirituelle Verständnis von Daniel den richtigen Punkt, an dem zu ermitteln Jerusalem, der entscheidende Punkt hier zu verlassen, ist, dass sie es nicht in schwarz buchstabieren und weiß, weil dann ein Abtrünniger Jude die Zeit verstanden haben könnte, Jerusalem zu verlassen, und entkam Urteil. Darüber hinaus wurde der Exodus von der Kirche führen, und so wirklich die Evangeliums-Skripte waren nicht so wichtig für die Gläubigen in Jerusalem; die einzigen Menschen, die sie vielleicht hätte profitiert haben fälschlicherweise die ungläubigen Juden, hatte die Nachricht nicht verschlüsselt worden.

Wir kommen dann in die zweite und dritte Teile. Was müssen wir jetzt verstehen, ist dies: im zweiten Teil, Jesus ist über eine sehr lange Zeit historisch in wenigen Worten zu decken. Wie ich bereits in meiner Daniel Studie gezeigt haben, der alte Bund, die Schrumpfung und dem Tode nahe war, als Paul Hebräer um 64-65 AD schrieb, (Hebräer 8,13), in AD beendet 73. Alles dann fertig war, die Schafe und die Ziegen waren abgetrennt worden, und die letzte Ölung des alten Bundes durchgeführt worden war. Deshalb ist Jesus zu Geburtswehen bezieht sich übrigens der neue Bund erlebte Geburtswehen als der alte Bund verklungen. Von Anfang an, als Johannes der Täufer 73 Jesus mit dem Heiligen Geist zu AD getauft, war das Reich Gottes lebendig und gut, aber in der Gebärmutter. Mit dem Tod des alten Bundes in AD 73, war der neue Bund geboren werden dann in der Lage. Diese Ideen mag seltsam klingen, aber das ist, was es läuft darauf hinaus. Wenn wir, dass zwischen AD 30 und AD 73, verstehen sich die beiden Covenants wurden beide in Existenz, wir können sogar ein viel besseres Verständnis für die scheinbar widersprüchliche Dinge, die Jesus und Paulus sagte - decken Ich werde nicht hier aber, dass.

 

Teil 2 - Beitrag AD 73 auf das zweite Kommen Christi - Luke 21:24 -28, Matthäus 24: 29-31

 

So ist der zweite Teil von dem, was Jesus sagt, ist sehr prägnant, bevor er seine zweite Kommen erklärt.

In Lukas:

"Und Jerusalem wird von den Heiden mit Füßen getreten, bis die Zeiten der Heiden erfüllt sind."

In Matthäus:

"Unmittelbar nach dem Leiden dieser Tage

wird die Sonne sich verdunkelt,
    und der Mond seinen Schein nicht geben;
die Sterne werden vom Himmel fallen,
    und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. "

30Dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen wird ... im Himmel erscheinen.

Jesus hat hier rund 2.000 Jahre in diesen Linien bedeckt, sowohl bei Matthäus und Lukas, der den gleichen Zeitraum durch verschiedene Objektive zu beschreiben. Er hat die ganze neue Bund Alter bedeckt, und sprang bis zur letzten Szene des neuen Bundes Alter, das zweite Kommen.

Um zu verstehen, was hier in Matthäus gemeint ist, müssen wir einige sehr wichtige Hintergrundverständnis. Zum einen müssen wir die Kingship von Israel zu verstehen. Da Ruben Jacob erster Sohn, gesündigt, nahm Jacob das Erbe von ihm. Er teilte sie dann in zwei; er gab das Erstgeburtsrecht, die wir heute als das Land, Immobilien und liquiden Mitteln in seinem Willen, zu Joseph verstehen würde. Die Führung der Stammes Familie Israel, die das Königtum ist, gab er zu Juda. In seiner Sterbebett Prophezeiung zu allen Stämmen für die letzten Tage, sagte Jakob von Juda:

10

Das Zepter von Juda nicht,

Auch ein Meister von seinen Füßen,

Bis Shiloh kommt;

Shiloh ist ein Wortspiel, auf mehreren Ebenen. Zum einen ist die wörtliche Bedeutung friedsam, so bezieht er sich auf Christus, "der Fürst des Friedens". Die Prophezeiung ist für die letzten Tage, was bedeutet, dass es Wirkung irgendwann nach der Kreuzigung Christi in AD 33. Auf den ersten Blick es dauert es eine gutartige Segen ist, und könnte so verstanden werden: "Das Königtum von Israel permanent aus den Pass wird Hände des Stammes Juda zu Jesus selbst nach seiner Auferstehung; Jesus wird ein ewiger König auf dem ewigen Thron Israels geworden, und Juda wird die Kingship "haben losgesagt. Obwohl es das bedeutet, und es wäre beruhigend sein, wenn sie nur das bedeutete, sehen wir auch hier ein Beispiel des Wortes als ein zweischneidiges Schwert scharf zu sein, weil sie eine weitere Bedeutung hat. .. (Es beanstandet werden kann hier, dass, wenn Jesus selbst Jude war, dann hat das Königtum das Haus Juda nicht verlassen Aber Jesus hat sich nicht als Jude betrachtet verfolgt er seine Abstammung von seiner Vaterschaft, Matthäus 22: 41-45. )

Shiloh war das erste Zentrum der Verehrung Israels vor Salomos Tempel gebaut wurde. Dort wurde die Arche in der Hütte des Moses gehalten, und die Hohenpriester waren Eli Nachkommen. Schließlich verlassen Gott Shiloh, und es wurde von den Philistern abgebrannt. Die priesterliche Leitung von Eli alle starben aus, zog sich Gott seinen Heiligen Geist, "Ichabod", von diesem Ort, und Shiloh wurde eine Ruine. So ist Shiloh eine perfekte Art für die Zerstörung von Jerusalem, weil das gleiche Muster von Gott das Haus öde zu verlassen, die in Silo erlassen worden waren in Jerusalem nachgespielt wurde. So Jakobs Shiloh Prophezeiung prophezeite nicht nur das Ende des Judas Amtszeit des Königtums Israel, wenn der Messias kam, aber genauer gesagt, dass es genau an der Stelle beendet, wenn Jesus hatte Urteil über Jerusalem und Judäa abgeschlossen. Mit anderen Worten, Jesus zuerst 73 in AD abgeschlossen kommen würde.

Dies ist biblisch bestätigt. Jesus sagte: "Unterlassen Sie denken dass ich kam zu bringen Frieden auf der Erde. Ich bin nicht gekommen zu bringen Frieden sondern das Schwert. " So Kommen Jesu war sowohl Frieden und Versöhnung zu den gläubigen Juden und Zorn und das Gericht zu den ungläubigen Juden - wie wir bereits in meiner Studie von Daniel 9. gesehen haben "Shiloh kommt 'hat dann eine doppelte Bedeutung, sowohl den Frieden und das Schwert des Urteils. Als Juda das Königtum und levitische Priestertum zugleich verwirkt, bezieht sich eindeutig Jakobs Prophezeiung zu diesem ganz bestimmten Zeitpunkt, nämlich das Ende des alten Bundes, AD 73, wenn das levitische Priestertum vollständig abgeschafft wurde. Zu diesem Zeitpunkt verfallen Judäa seine Königtums in Israel und Christus der König Priester, die beide als König und Hohepriester beschließt, nach der Art und Weise des Königs David und der Ordnung des Melchisedek, (Psalm 110), nahm das Königtum und setzte sich auf dem Thron Davids.

Während David König von Israel war, machte Gott mit ihm einen Bund und versprach ihm, dass sein Thron 1 Tag ewig werden würde. Nach Israel in zwei Königreiche geteilt, blieb der irdischen Thron Davids in Juda, als David ein Judäische war. (Er war ursprünglich König von Juda für 7 Jahre vor dem König von Israel zu werden). Wenn das Nordreich war  aufgelöst und zerstreut, wurde der König von Juda, auf dem Thron Davids sitzt, der König von ganz Israel ohne Argument, da es der einzige Teil von Israel noch übrig mit einem souveränen Identität war. (Das Volk des Nordreiches behielten ihre Stammesidentität, hatte aber keine Heimat). So ist der Thron Davids war standardmäßig zu dieser Zeit, der Sitz des Königs von Israel. Als Juda beurteilt wurde und sie verloren ihre Nation in AD 73, und durch die Erweiterung, verloren alle Israel ihre Nation, ging der Thron Davids von den irdischen Israel in den Himmel, damit die Verheißung Gottes erfüllt den Thron ewig zu machen. Jesus verließ dann die rechte Hand Gottes, wo nach seiner Auferstehung bestiegen hatte, und setzte sich auf seinen eigenen Thron, wie durch den Engel Gabriel zu Maria (Lukas 1) prophezeit:

32Er wird groß sein, und Sohn des Höchsten, und Gott der Herr wird den Thron seines Vaters David geben ihm genannt werden. 33Er wird für immer über das Haus Jakob herrschen, und seines Reiches wird kein Ende sein. "

Jesus bestätigt, dass er den Thron Davids nahm, weil er zu Johannes in der Offenbarung erklärt, dass er den Thron seines Vaters verlassen hat, und seinen eigenen Thron genommen:

3.21 Dem, der ich mit mir einen Platz erobert zu geben meine Thron, So wie ich meineSelbst besiegt und setzte sich mit meine Vater auf seinen Thron.

Wir sehen auch Jesus in der Offenbarung (geschrieben Post AD 73) jetzt auf seinem eigenen Thron sitzt. Darüber, wie niemand kann Gott Thron des Vaters zu teilen, ist der Thron Jesus mit denen zu teilen, die (abwechselnd bekannt als "Überwinder") erobern ein anderer Thron sein muss, dass der Thron Davids zu sein. So sehen wir, dass der Thron Davids ist eindeutig ein separater Thron auf den Thron Gottes, und es ist die gleiche Thron versprach Jesus mit den Jüngern zu teilen, während er bei ihnen war:

Matthew 19.28 Und Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch, daß ihr mir nachgefolgt seid, in der Wiedergeburt, wenn der Sohn des Menschen in dem Thron seiner Herrlichkeit sitzen wird, so werdet ihr auch sitzen auf zwölf Thronen der zwölf Stämme Israels.

So deutlich steigt Jesus auf dem Thron Davids an einem gewissen Punkt, nachdem er von seinem Vater im Himmel setzte sich zu haben. Amos gibt uns den genauen Tag, nämlich der Tag, an Israel, in diesem Fall Juda aufgehört, eine Nation zu sein:

8Siehe, die Augen des Herrn Gott sind auf das sündige Königreich, und ich werde es zerstören vom Angesicht der Erde; Speichern, dass ich nicht ganz das Haus Jakob zerstören wird, spricht der Herr .............11An jenem Tag werde ich die Hütte Davids wieder aufrichten, dass gefallen ist, und schließen Sie davon die Verletzungen auf; und ich will seine Trümmer wieder aufrichten, und ich werde es wie in den alten Tagen bauen:

So Amos bestätigt, dass der genaue Tag beendet Jesus sein Urteil Zeit über Juda und Jerusalem, er auf den Thron von David aufstieg. Der Psalmist (Ps 110) sagt auch, dass Jesus den Thron Davids geerbt, nachdem seine Feinde unter seine Füße gelegt worden war, dh nach der Zerstörung Jerusalems. Der Thron von David dann ist der Thron von König und Hohepriester, und Jesus konnte nur ihm beitreten, sobald das levitische Priestertum vollständig abgeschafft worden war.

So können wir eine klare Reihenfolge der Ereignisse zu sehen. Jesus stieg auf den Rechten Gottes bis 73 AD, wenn der levitischen Ordnung abgelaufen, und das Gericht wurde abgeschlossen, und er stieg dann auf den Thron Davids, um sicherzustellen, dass der Thron eine kontinuierliche und ewiger König hatte.

Warum ist all dies wichtig? Denn in dem Augenblick Jesus den Thron Davids nahm, nicht nur, dass es das Ende des alten Bundes und dem Beginn des neuen Bundes bedeuten, es war auch eine sehr wichtige himmlische Ereignis. Was passiert auf dem Thron Gottes ist ein himmlisches Ereignis. Jesaja 66: 1: So spricht der Herr: "Himmel ist Meine ThronUnd Erde ist Schemel meiner Füße.

Jesaja (24) sagt uns:

21 An diesem Tag wird bestraft der Herr

    Heer des Himmels in den Himmel,

    und auf der Erde die Könige der Erde ....

23 Dann wird der Mond in Verlegenheit gebracht werden,

    und die Sonne sich schämen;

denn der Herr der Heerscharen wird regieren

    auf dem Berg Zion und in Jerusalem,

und vor seinen Ältesten wird er seine Herrlichkeit offenbaren.

Wir sehen, dass, wenn Christus auf dem Thron Davids im himmlischen seinen Sitz nimmt Berg Zion, die Sonne, Mond und Sterne in der Gegenwart Gottes betroffen sind. Jeremiah erklärt auch, dass die Sonne, Mond und Sterne und Gottes Bund der Nation mit Israel verbunden sind.

35

So spricht der Herr,

wer gibt die Sonne für Licht, das von Tag

    und die feste Ordnung des Mondes und der Sterne für Licht in der Nacht,

wer rührt das Meer, so dass seine Wellen roar-

    der Herr der Heerscharen ist sein Name:

36

Wenn diese feste Ordnung waren jemals aufhören

    aus meiner Gegenwart, spricht der Herr,

dann auch die Nachkommen von Israel aufhören würde,

    ein Volk vor mir für immer zu sein.

So, jetzt wir in der Lage sind, hat die spirituelle Bedeutung von Matthew 24:29, nämlich, dass Gottes Bund der physischen Nation für Israel zu verstehen beendet. Juda und damit ganz Israel (als Judäa das letzte Überbleibsel der nationalen Israel war), hat jetzt aufgehört, eine Nation zu sein. Das Reich wurde abgeschafft, und das Königtum des Hauses Israel hat zu Jesus in den Himmel geleitet. Dies alles erfolgte unmittelbar nach dem Urteil und der Zerstörung von Jerusalem, in AD 73. Die Menschen, das Haus Jakob, leben, verstreut weltweit, aber die Nation ist weg abgeschlossen. Der alte Bund ist abgelaufen, und der neue Bund hat sich nun in Kraft treten; das Himmelreich ist geboren worden. Wir nennen dies vielleicht locker, die Kirche Alter, besser wäre weit das Königreich Alter sein.

Jesus sagt uns dann, dass das Zeichen des Sohnes des Menschen im Himmel zu sehen. Es gibt nur ein Zeichen von Jesus, als er die Pharisäer gesagt, und das ist das Zeichen des Jona, (Mt 12.39). So sehen wir das Zeichen des Jona im Himmel, was bedeutet das? Jesus erklärt uns dies, (Matthäus 12,40).

Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, wird so der Sohn des Menschen sein drei Tage und drei Nächte im Herzen der Erde.

Jesus was crucified on the Friday, and died around 3PM Friday night. The disciples then rushed to get him prepared before dusk fell on the Sabbath, when it was against the law to work. He spent the Sabbath in the grave, and rose very early on the Sunday morning, because when the women came to the tomb, he was risen. He thereby fulfilled his promise, crucified and died the first day, entombed the second day, and rose the third day. Therefore he only spent one day entombed. That means he only completed one day in the heart of the earth, and two days and nights are outstanding. Adamic unregenerated man is made of the dust of the earth. The new covenant is to put God’s laws in men’s hearts, whereby sinful Adamic man is able to overcome sin and death by the holy spirit in his inner being. So this really is the new covenant more or less in a nutshell, to have Jesus indwelling our earthly bodies, (in the heart of the earth), and the collective body of spirit-filled believers form the Church, the body of Christ. As a thousand years are as a day, and a day as a thousand years, (2 Peter 3:8), the remaining two days of the sign of Jonah then equate to two thousand years. So the sign of Jonah was another double-edged sword. It was a double witness. It meant both Jesus’ resurrection, and it meant Christ’s Body, the Church, would act as a sign to the unbelieving Jews. As we understand from Paul in Thessalonians that the dead are raised first, we can then also see that all the saints who have been in the earth for two thousand years, (two days and nights), rise from the dead and form the church of the saints in heaven with Jesus. (We can say 2000 years and not longer, because the first saints were raised when Jesus was resurrected.)

16Denn der Herr selbst wird vom Himmel mit einem Schrei, mit der Stimme des Erzengels und mit der Posaune Gottes herabsteigen. Und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen. 17Dann haben wir die am Leben sind und bleiben wird bei ihnen in den Wolken entrückt, dem Herrn in der Luft zu treffen. Und so werden wir immer mit dem Herrn sein.

Also das Zeichen des Jona ist die Kirche und die Zeichen des Jona im Himmel ist, die den auferstandenen Heiligen, die Jesus bei seinem zweiten Kommen verbinden, und mit ihm am Himmel erscheinen. (Die Auserwählten, die noch am Leben sind, bleiben zunächst obwohl erdgebunden).

In Lukas Jesus die gleiche 2.000 Jahre Zeit in einer Zeile kondensiert, ist er noch sparsamer als in Matthäus, nur zu den Zeiten der Heiden bezieht vor dem zweiten Kommen Jesu. Dies kann verwirrend sein, wenn Sie nicht verstehen, was die Zeiten der Heiden (Nationen) sind. Er bezieht sich auf den Zeitraum von Tier Reich Regel, die begann, als Juda in Gefangenschaft in Babylon ging. Gold, Silber, Kupfer (Messing), Eisen und Eisen gemischt mit Ton: Die Bestie Reiche werden als die fünf Elemente der Statue in Nebukadnezars Traum gesehen dargestellt. Die Herrschaft des Tieres Königreiche ist eine sehr spezifische Zeit der Strafe Zeit, die Juda wurde unter gesetzt und beträgt 2.520 Jahre. (Dr. Stephen Jones erklärt dies bei godskingdomministries.com). Kurz:

Es gibt 360 Tage in einem prophetischen Jahr

Daher ist eine prophetische Monat = 360/12 = 30 Tage

42 prophetische Monate (Rev 12) = 1260 Tage

Als Tag = ein Jahr, 1260 Tage = 1260 Jahre

Der Zeitraum von 42 Monaten wird auch als "eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit" genannt (Offb 11 & 13)

Daher "eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit '= 1260 Jahre

[Wo eine Zeit '= X]    X + 2X = X / 2 = 1260 Jahre

Daher ist eine Zeit = 360 Jahre

So schaffen wir die Einheit der Strafe Zeit 360 Jahre ist.

Nach 26 Leviticus, würde Gott Israel versiebenfacht für Ungehorsam zu bestrafen. So 7 X 360 Jahre ist 2520 Jahre. Judas Strafe in 608 BC begonnen, so dass der Fertigstellungstermin war 1913. Aber, wie ich in meiner Studie von Daniel gezeigt haben, wir dann noch weitere 120 Jahre Strafe Zeit muss hinzufügen, auf, die von 103 Jahren besteht und 17 Jahren. Die insgesamt 120 Jahre führt uns bis 2033, und die 103 Jahre führt uns bis 2016.

In Levitikus 26 Gott erklärt auch Strafe Zeit als ein Aggregat von Siebener. Dass, wenn nach dem unter fremden Unterwerfung gekommen, '(Nach), um Ihre Feinde wird über dich herrschen ", die Nation zu bereuen weigert, dann werden sie unter einem versiebenfacht Strafe Zyklus kommen vier Mal wiederholt. Dies kann ausgedrückt werden als  7 X 7 X 7 X 7. Wenn wir unterstellen das Jubiläum mit dem ersten  7 x 7, (da nach jeweils 49 Jahre, das fünfzigste Jahr war Jubiläum), haben wir die Summe von 50 x 7 x 7 50 x 7 x 7 = 2450 Jahre. Auch hier können wir 103 Jahre und 120 Jahre dieser Summe addieren, uns 2553 und 2570 Jahre zu geben. Als Juda ihre babylonischen Gefangenschaft fertig sind, ihre erste Strafe, in 537 BC, wenn wir diese Summen addieren, kommen wir in 2016 und 2033 wieder.

So, jetzt haben wir drei verschiedene Zeitlinien, die bis in das Jahr 2033 zeigen: die zwei Tage und Nächte von Jona, und die beiden Strafe mal oben. Deutlich 2033 markiert eine äußerst wichtige Zeit - mehr als meine sprachlichen Fähigkeiten zum Ausdruck bringen können. In der Tat, 50 X 50 ist das Jubiläum der Jubilare, und wenn wir in 2033 ankommen, geben wir deshalb das Jubiläum der Jubilare auch. Doch zu unserer Studie kleben, 2033 markiert das Ende der Zeit der Heiden. (2016 kann auch den Fall von Geheimnis Babylon markieren, dh das Ende des Wuchers basierten Bankensystem.)

Darüber hinaus ist diese dreifache Bestätigung in der Tat eine Form der Zeichen des Jona in sich. Diese Fristen beweisen, dass der Messias seine Arbeit in AD beendet 33. Sobald Sie die Strafe Zeiten eingerichtet haben, dann können Sie 2.000 Jahre laufen, die zwei Tage und Nächte von Jona, zurück zu AD 33, um zu zeigen, dass Jesus schon gekommen und gegangen . Also, wenn Sie aus dem PDF dieser Studie und Daniels 70 Wochen zu drucken, können Sie es zu einem Rabbi zeigen, oder einen jüdischen Freund.

 

Teil 3 - Die abschließende Parabeln - Luke 21: 29-38, Matthäus 24: 32-44

 

Der dritte Teil von dem, was Jesus sagt sind Gleichnisse angeblich auf die Natur seiner Rückkehr, und nicht der Zerstörung Jerusalems. Jesus hat bereits einen sehr genauen Fahrplan für die in Teil 1, angelegt, so gibt es keine Notwendigkeit, sie weiter zu qualifizieren. Eine Konstante Dorn im Auge der Seite, die Verständnis verwischt ist die Verwendung des Wortes Generation in allen drei Versionen.

"Diese Generation keineswegs werden vergehen, bis dies alles stattfinden."

This is a not a mistranslation, although it does imply that the entire Olivet Prophecy concerns the events of the disciples’ lifetime, and as such makes no real sense; it is only the first part that refers to their lifetime. The word translated here as generation is ‘genea’ which means literally tribe or clan, and generation. It is in fact the pharisees and religious authorities that Jesus is talking about, the same people Jesus called a ‘generation of vipers’. It is not an easy word to translate directly, but ‘clan’ is a possibility. It is a group of people with a specific ethnic identity, and in this case where Jesus is talking, a creed of racial superiority wrapped around an antichrist belief system. Jesus is saying that this clan-cult will still be in existence at the time of his coming.    

The fig tree is the symbol of the Levitical priesthood, (see my study on the fig tree here), as fig leaves were used to cover sin in the garden of Eden, and thus equate to the Levitical law, something that identifies sin, but cannot alter its nature. When Jesus cursed the fig tree, he promised that it would never produce fruit again. Fruit can only come from the spirit, and God can now only be approached through Jesus. There is no other way to be spirit-filled and therefore able to produce fruit. So any attempt to resuscitate the old covenant will be a fruitless task. Many people think the fig tree refers to the Jews, or the modern day state of Israel, but I think it is specifically the symbol of Levi, and it is the resuscitation of the Levitical covenant, a covenant of peace and safety, that is in view here. This would likely entail a full reimposition of Temple practices and old covenant law. The site of the temple, Jerusalem, is then much more pertinent than the modern state of Israel, in my estimation, as a focus of our attention. Jerusalem was retaken in June 1967, although no temple has ever been reconstructed there. After June 2016 we will enter the 50th year (jubilee) of Jerusalem being in possession of the state of Israel. This obviously lines up with the date of 2016 we have already deduced mathematically. The 17 year gap up to 2033, the end of the time of the gentiles, corresponds to the 17 years after King Cyrus’s decree to rebuild the temple, when work ceased, leading to a reissuing of the decree 17 years later. Might this 17 year period now, from 2016-2033 correspond to a period where work on the temple recommences? We shall see. Jesus tells us that the fig tree with leaves, but not fruit, is a sign we will observe. When Jonah went to Ninevah, they were given 40 days to repent. The 40 days obviously is prophetic for 40 years. In Jesus’ time this was fulfilled in the 40 years from John The Baptist’s ministry starting in 27 AD, the call to repentance, to 67 AD, the commencement of the destruction of Jerusalem. As a generation is 40 years, we can see that ‘genea’ really has a double meaning. The generation of Jesus’ day had 40 years to repent, but Jesus is putting this 40 year generation in view here at the endtime. So when the time of the gentiles ends in 2033, we then enter the last generation, the Levitical Fig Tree generation, which lasts from 2033-2073 AD. When Jesus returns and appears in the heavens are told that ‘all the tribes of the earth will mourn”, (repeated in Revelation by John); the word used for tribe ‘phyle’ also means leaves of a tree. So this may be understood to mean that all the leaves of the fig tree will mourn also, meaning that all those involved in the revival of Levitical Judaism will mourn. As we have seen in the study of Daniel’s 70 weeks, the generation in view is really the fourth generation of Levites under judgement for idolatry. 3 generations, 120 years, have been served, and the fourth generation, the final 40 years, is served at the end of the time of the gentiles.

In the parable of the fig tree, Matthew refers us back to the times of Noah. As I have shown in the study of Daniel 9, God added to the 490 year punishment of Jerusalem and Judah an extra 120 years. These 120 years were extra time imputed to Judah from the sins of pre-flood world. It is probable – though I am speculating – that the addition of these years caused the confusion amongst the Rabbis which was in part responsible for their rejection of Christ, and therefore their terrible end in the charnel house of Jerusalem when the Romans sacked it. Mathematically the time of the Gentiles expires in AD 2033, and then Christ can return at any time. I suppose the warning here is don’t stick to the math too closely. Maybe Jesus will return tomorrow or next week. Or maybe 2033 will expire, 2034 will roll by, and then people will slacken off and lose faith. The same theme is carried through into the last parable.

The most substantive difference between the three accounts is that in Matthew the disciples ask a further question about Jesus’ second coming and the end of the age, whereas in Luke and Mark it is not reported. This implies that the events subsequent to AD 73 are integrated in some way with those previous events. Now if Matthew had not added the extra question, (or if all three had asked the extra question), we would have to assume that Jesus just gave them the whole history, lock stock and barrel without inference. But as Matthew does add the question, we have his version as the master reference. Now we effectively have two ways of understanding the same account. Matthew’s is linear, but Luke (and Mark) we can read in a different light. Why when they asked purely about the destruction of the temple has Jesus given them an answer that encompasses everything thereafter including his second coming? The implication must surely be that the final judgement shares some features with the earlier judgement on Jerusalem. So we can now extrapolate the warnings from the first century into our time. Clearly the most critical ligature is the ‘genea’, the pharisees, who appear at both events. It appears that we need to be aware of their leading role in both periods. The global gospel ministry that occurred in the first century will also be repeated I believe.

So, the key features Jesus tells us about prior to his return are the existence of the Pharisaical sect, and similar times as existed before the flood. According to the Book Of Jasher, mankind was very devout in following God, until they became rebellious, started following their own idols and robbing each other, whilst the princes stole the married women that they wanted. This would seem to indicate times of worldwide prosperity, faith and revival on earth, which are then undermined by the attempt to steal God’s harvest orchestrated by the legalists. They will corrupt the faith, and try to undermine the Church. This attempt to bring people back into bondage to the Law will surely centre on Jerusalem.

Interpolating here, it would seem that the great revival and move of the Holy Spirit will be triggered by some kind of great shaking out. I would expect in this regard the fall of the banking system, and a complete restructuring of the world’s wealth. So, personally, I anticipate the fall of mystery Babylon followed by a time of worldwide financial redistribution, and immense faith and revival, culminating, or rather terminating, with a rebellion against God, as happened in Noah’s age, as believers are seduced from the gospel of grace into a cult of legalism manufactured by a Pharisaical sect. Luke 18:1-8 tells the parable of the widow who is being defrauded, and who complains to the judge. Jesus uses this to indicate that when the final times of robbery begin, he will not delay his return. (In Malachi 2 God calls the failure of priests to allow people into the Kingdom of God ‘robbery’).

Having established an end-time order of events, based purely on the Olivet Prophecy, we can now backtest it against other scriptures. Does our understanding line up with 2 Thessalonians 2? Yes, perfectly. This passage also depicts a rebellion, similar to the rebellion of Noah’s time. Thessalonians appears to suggest that not only will there be an end-time Temple set up in Jerusalem, but that Jesus will return to destroy it, ushering in his millenial kingdom. This destruction then would be the total annihilation of Jerusalem as prophesied by Jeremiah (Jeremiah 19:11).

2016

As we noted, 2016 appears a very important date also, as a precursor to 2033. As it is linked to date of the establishment of the federal reserve, 1913, it has even more significance. The US was founded in 1776, so 2016 marks 240 years of their existence, which is of course 2 X 120 years. It is interesting to note that when God judges Babylon, he calls for a double punishment: ’repay her double for her deeds’.

The period 2016 – 2033 is mirrored by the 17 years when the rebuilding of the the Temple was held up, because King Cyrus had revoked his decree. 17 is a very interesting number scripturally, and particularly so here. When in John 21 Jesus commanded Peter to throw the net over the right hand side of the boat, he caught 153 fish. 153 means the same as 17, the fullness of the Kingdom. It is the same as 17, because 1+2+3+4+5+6+7+8+9+10+11+12+13+14+15+16+17 = 153. So 17 represents these precise 17 years of the Church, from 2016 – 2033, where the Church is brought in cumulatively to its fulness.